Historie

Der Verein Wetterleuchten wurde 1985 im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke (GKH) auf der Stationen 4 Ost/ West durch Mitarbeiter der Stationen sowie der Unterstützung der leitenden Ärzte der Psychiatrie gegründet.

1. Vorsitzender des Vereins wurde Herbert Krusche, der leitende Sozialarbeiter des GKH.

Die Gründung des Vereins hatte das Ziel, die psychosoziale Versorgung in den Städten Herdecke und Wetter zu entwickeln und eine sogenannte komplementäre Versorgung zur Psychiatrie aufzubauen.

Hintergrund dieser Gründung waren die Vorschläge der Psychiatrie Enquète aus dem Jahre 1975, dem Bericht zur Lage der Psychiatrie in der Bundesrepublik Deutschland.
Die Enquète Komission empfahl folgende Punkte:

  • Förderung von Beratungsdiensten und Selbsthilfegruppen
  • Gemeindenahe Versorgung
  • Umstrukturierung der großen psychiatrischen Krankenhäuser
  • Getrennte Versorgung für psychisch Kranke und geistig behinderte Menschen
  • Gleichstellung somatisch und psychisch Kranker
  • Förderung der Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Versorgung psychisch Kranker und Menschen mit einer Behinderung als Teil der allgemeinen Gesundheitsversorgung

Auf der Gundlage dieser Empfehlungen versuchte und versucht der Verein Wetterleuchten in der Folge eine entsprechende Versorgung aufzubauen.

Die Stationen im Einzelnen:

  • 1985 Gründung des ersten Geprächskreises in der Herdecke Bachstraße
  • 1986 Errichtung der ersten Wohngruppe für psychisch Kranke in Herdecke. Die Bewohner waren junge psychisch kranke Menschen aus dem GKH, die nicht wieder zurück in die Ursprungsfamilien sollten.
    Ziel war es, diese Menschen psychologsich, pädagogisch und sozialarbeiterisch zu unterstützen, um eine Entwicklung dieser Menschen in  Richtung Gesundung und Integration zu unterstützen.
  • Bis 1988 entstanden 3 Wohngruppen in Herdecke und Wetter – Wengern
  • 1992 wurde für Wetter durch den EN-Kreis eine Kontakt und Beratungsstelle für psychisch Kranke Menschen bewilligt, die zunächst in der Hauptstr. 7, 58300 Wetter eröffnet wurde.
  • 2002 Umzug der Kontakt und Beratungsstelle in die Schöntalerstr. 4, 58300 Wetter. Zu diesem Zeitpunkt existierten bereits 5 Wohngruppen, die Anzahl der Betreuten im BEWO wurde durch den Kreis auf 18 Personen erhöht.
  • 2012 Gründung des Treffpunkts Herdecke , eine Einrichtung des Betreuten Wohnens Wetterleuchten.
    Hier gibt es vielfältige Angebote für alle von uns betreuten Personen im BEWO zur Tagestrukturierung, Kompetenzerwerb und Freizeitgestaltung.
    Es existiert ein Monatsplan, der allen von uns betreuten Personen per Post zugestellt wird und an dem Sie sich orientieren können.
  • 2014 Wiederaufnahme des Gesprächskreises von 1985 wieder in der Herdecker Bachstraße, jetzt Hausnummer 20.
    Zurück zu den Wurzeln.

 

 

Betreutes Wohnen

Bachstr. 18/20
58313 Herdecke
Tel.: 02330/9269352
Fax.:02330/9165755
E-Mail: wetterleuchten-herdecke
@t-online.de

Kontakt u. Beratungsstelle

Schöntalerstr. 4
58300 Wetter
Tel.: 02335/849672
Fax.:02335/846587
E-Mail: wetterleuchten.kst
@t-online.de

Treffpunkt Wetterleuchten

Bachstr. 18/20
58313 Herdecke

Tel.: 02330/8915571

E-Mail: treffpunkt.wetterleuchten
@t-online.de

Spendenkonto:
IBAN: DE75450514850009230822
BIC: WELA DED1HER